Areal Hotel Derby

Davos, Schweiz

In unmittelbarer Nähe zum „Dorfseeli“ und der Parsennbahn stellt das Areal Derby städtebaulich durch seine Grundstückgrösse einen markanten Baustein in der Dorfbildung des bekannten Kur- und Wintersportorts Davos in Graubünden dar. Die das Tal und die Ortschaft bestimmende Achse von Bahnlinie
(Rhätische Bahn), Hauptstrasse Promenade und „Landwasser“ verläuft in unmittelbarer Nähe des Quartierplan-Perimeters. Hierbei schliesst die Promenade direkt östlich an das Grundstück an und bildet eine wichtige öffentliche Gebäudekante aus.

Das QP‐ Richtprojekt kräftigt und bespielt mit seiner architektonischen Ausformulierung einer Arkade in Richtung Promenade den öffentlichen Raum. Die aus einem Sockel bestehende Randbebauung entlang der Promenade löst sich in der Höhe in einzelne darauf platzierte Kuben auf, welche der städtebaulichen Körnung der näheren Umgebung entsprechen. Dies ermöglicht eine spannende und vielfältige städtebauliche Situation. Der „Rücken“ der Bebauung im Nordwesten des Quartierplan-Perimeters wird durch das Baufenster F gebildet. Das Baufenster F ist leicht erhöht platziert am Hangfuss, in Anlehnung an die heutige Situation.

In Verbindung mit der neuen Randbebauung an der Promenade umschliessen die geplanten Baukuben einen grossen Freiraum–Innenhof, in dem eine grosszügige und abwechslungsreich gestaltete Grünanlage vorgeschlagen wird.

Status
In Planung
Bauzeit
2016-2019
GF
33'000 m2
GV
115'000 m3
Jahr
2019
Typologie
Gestaltungsplan
Land
Schweiz
Stadt
Davos

Auch interessant